Und heute gehen wir zu den giftigen Tieren.

„Zu den echten giftigen Tieren?“ fragen die Kinder dann nach. Oh ja! Denn in regelmäßigen Abständen macht das pädagogische Team mit den Kindern besondere Ausflüge, zum Beispiel zum Wassererlebnishaus, Kinderbauernhof, Theater, Schwimmbad oder wie in diesem Fall zum Naturkundemuseum. Die Kinder schauten sich die Ausstellung über giftige Tiere an. Sie beobachteten dort gespannt Spinnen und Schlangen hinter dicken Glasscheiben. Sehr eindrücklich wurden die Tiere inspiziert. Da die Angst bei manchen Kindern dabei nicht gelindert wurde, thematisierte das pädagogische Team diese im Kinderladenalltag nochmals separat. 

Ab heute gehen wir in den Wald!

Diese Aussage gibt es einmal im Jahr und die Kinder finden es wunderbar. Es ist Waldwoche. Die Kinder fiebern schon im Vorfeld auf diese Zeit hin, denn das ist eine ganz besondere. Es wird eine Woche am Stück jeden Tag in den Wald gegangen. Ob zum Frühstück, Mittagessen, Mittagsschlaf oder Obststeller, ob es regnet oder windet, alles wird draußen vor Ort organisiert. Wer kann sich das in heutigen Zeiten noch vorstellen? Die Kinder können das und finden es total schön. Es wird kein Spielzeug mitgenommen, nein. Und es fehlt auch nicht. Die Kinder machen Expeditionen zum nahegelegenen Bach und erkunden wie die Tiere leben. Es werden Höhlen gebaut und frei gespielt. 

Zauberhaft sauberhaft?

Unter dem Motto sauberhaftes Kassel steht eine Idee der Stadtreiniger Kassel. Diese rufen alle, die wollen,auf, ein kleines Stück Kassels sauber zu machen und damit ein Stück Zauberhaftes zurückzubringen.

Wir finden die Idee toll und nehmen daran teil. Was bedeutet das für die Kinder? Zunächst viele Geschenke: Jedes Kind wurde von den Stadtreinigern mit einer Warnweste, Handschuhen und einer Zange ausgerüstet. Voller Freude über das professionelle Equipment starteten die Kinder und sammelten den Müll in ihrer Umgebung auf. Glücklich über die gefundenen „Schätze“ und das saubere Kassel holten die Eltern am Nachmittag ihre fleißigen „kleinen Stadtreiniger“ in voller Montur ab.

Wir besuchen den Kinderbauernhof!

Regelmäßig machen die Kinder besondere Ausflüge. Dieses Mal fahren sie zum Kinderbauernhof. Zu Fuß und mit der Straßenbahn gehen sie vom Kinderladen bis zum Bauernhof. Alleine die Fahrt dorthin ist bereits ein spannendes Erlebnis, besonders für die Kleinsten in der Gruppe. Am Bauernhof angekommen geht das Erlebnis dann weiter: Schafe werden auf die Weide geführt, Hühner gefüttert, Schweine gekämmt und das vielfältige und abwechslungsreiche Gelände des Kinderbauernhofs ausgiebig erkundet.

Förderung für Projekt „Kinder an die Macht“

Der Kinderladen Fontanestraße gehört zu den ältesten Elterninitiativen in Kassel und kann auf eine mehr als 40-jährige Geschichte zurückblicken. Im Rahmen der Ausschreibung „Frühkindliche Demokratiebildung“ vom Deutschen Kinderhilfswerk hat sich der Kinderladen für eine Förderung beworben und diese für das Projekt „Kinder an die Macht, Mitbestimmung und Beteiligung in Kitas“ erhalten.

Im Kinderladenalltag dürfen die Kinder bereits heute bei vielen Entscheidungen mitbestimmen. So werden zu relevanten Themen ‚Kinderkonferenzen‘ abgehalten, in denen die Kinder ihre Meinung äußern können und am Ende durch einen Abstimmungsprozess Mehrheitsentscheidungen getroffen werden.

Dank der Förderung kann das pädagogische Team an einer gezielten Fortbildung zu dem Thema ‚Kindermitbestimmung‘ in Kindergärten teilnehmen. Zudem können Lehrmaterialien zur Vertiefung des Themas sowie diesem Thema gewidmete Kinderbücher angeschafft werden.

„Es ist ungeheuer wichtig, dass die Kinder bereits frühzeitig mit demokratischen Entscheidungsprozessen in Kontakt kommen und sie lernen, dass sie ein Mitspracherecht haben. Dank der Förderung des Deutschen Kinderhilfswerks können wir mit den Kindern neue Methoden ausprobieren und ihr Mitbestimmungsrecht stärken.“ erklärt Felix Pag, 1. Vorsitzender des Trägervereins.

Und die Kinder stimmen ihm zu:

„Die Kinderkonferenzen machen viel Spaß. Es ist toll, dass wir mitbestimmen dürfen“

„Ich finde es schön, dass wir vom Deutschen Kinderhilfswerk neue Kinderbücher bekommen haben.“

„Wir haben jetzt eine neue Wand, mit der wir den Tagesablauf mitbestimmen können. Das macht Spaß!“

Und so sehen Abstimmungen bei den Kindern aus, zum Beispiel über die Auswahl von Herbstliedern:

Der Kinderladen feiert Erntedank-Fest

Kassel, 02. Oktober 2019. Heute hat jedes Kind, obwohl kein ‚Mitbringtag‘ ist, etwas ganz Besonderes im Rucksack: Da rollen Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln, Paprika, ein Kürbis, Brokkoli und weitere Gemüsesorten auf die tiefe Fensterbank des Kinderladens, so dass sich alle Kinder die leckeren Gemüsensorten ansehen und sie auch mal anfassen und dran riechen können. Ein Strauß Petersilie bildet die Dekoration.

Am Vormittag geht es ums Gemüse, so wie es aus der Erde kommt, und am Nachmittag wird für die Suppe geschnippelt. Eltern, Erzieherinnen und alle Kinder, die Lust haben, dürfen mithelfen.

Gegart wird das Gemüse traditionell in einem großen Topf auf einer Feuerstelle im Garten, welche ebenfalls von Kindern und Eltern vorbereitet und betreut wird. Bevor jedoch das Buffet eröffnet wird, welches durch leckeres Fladenbrot, Kräuterbutter und verschiedene Kuchen für jede/jeden etwas bietet, führen die Kinder ihren Eltern zusammen mit den Erzieherinnen ein Lied mit Tanzeinlage vor: Viele hüpfen fröhlich singend und wunderschön dekoriert als kleine Haselnüsschen durch den Raum, manche schauen nur zu und andere wollen eben kein Haselnüsschen sein… wie schön, dass das genau so sein darf im Kinderladen!

Gartentag für Groß und Klein

„Mit Mama und/oder Papa samstags in den Kinderladen? Och nöö, da ist doch gar nichts los!?!“

OH DOCH UND ES HAT VIEL SPAß GEMACHT: Mit Heckenschere, Harke und Co. haben wir uns am 27.10.2018, ab 15 Uhr gemeinsam daran gemacht, den kleinen Außenbereich am Kinderladen winterfest zu machen. Der Wein und die Hagebutte wurden gestutzt, das Beikraut in seine Schranken gewiesen und alles schön ordentlich gemacht. Die Kleinsten haben mit einem klitzekleinen bisschen Unterstützung den Rasen gemäht und den Astschnitt abtransportiert. Für Groß und Klein gab es viel zu tun und ans leibliche Wohl haben einige Eltern auch gedacht, sodass man sich während und nach getaner Arbeit mit Leckereien und warmen Getränken belohnen konnte.
Auf ein Neues im nächsten Frühjahr!

Erntedankfest im Oktober

Im Oktober feiern wir zusammen ein Erntedankfest, zu welchem alle Kinder und ihre Eltern ein Gemüse ihrer Wahl mitbringen. Das Gemüse wird früh nebeneinander ausgelegt, sodass man die Vielfalt der Natur bewundern kann. Die Kinder lernen dabei auch die verschiedenen Gemüsesorten kennen. Nachmittags schneiden alle, die Lust haben, das Gemüse in Stücke und es wird im Garten über einem Feuer gekocht. Währenddessen zeigen die Kinder, Praktikanten und Erzieher eine kleine Aufführung.

„Erntedankfest im Oktober“ weiterlesen